Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.12.1979 - 

Erst Soft-, dann Hardware:

DBMS-System für 4300

AUSTIN (pi)-Als ersten DBMS-System ist das "System 2000" von Intel, Austin (Texas), auf einer IBM 4341 installiert worden, behauptet das texanische Unternehmen. In München wurde Ende November auf einem IBM-Labormodell der Testlauf begonnen.

Um die Ehre, in Sachen Datenbankmanagement-System der erste zu sein, streiten sich zur Zeit mehrere Hersteller. Je nach Kriterium (Erstinstalation, erster Anbieter, erster Vertrag) gibt es manche Möglichkeit, sich als Primus zu präsentieren. Für die Intel Commercial Systems Division sieht es danach aus, als habe sie noch in einem weiteren Punkt die Nase vorn: Es gibt bereits einen ersten Interessenten.

"Um die manuelle Berarbeitung von Aktien, Pfandbriefen und Obligationen nach und nach abzuschaffen", hat das Fondscentralens Sekretariat in Kopenhagen die Neukonzeption tatkräftig unterstützt, verlautbart Intel. Das Unternehmen habe sich zuerst auf die Sftware festgelegt, bevor die Hardware untersucht worden sei.

Auf diese Weise konnte mit einer Modell-Aplikation ein System 4341 getestet werden. Geplant ist, in Dänemark rund 20000 Terminals in das Projekt einzubeziehen. Bevor jedoch eine Entscheidung hinsichtlich der gesamten Hardware gefällt wird, sollen noch andere Produkte gecheckt werden.

Informationen: MRI Division of Intel Semiconductor B.V., Oranjestraat 1, 3441 Ax Woerden, Niederlande