Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


04.05.1979

DCP baut Chaintrain-Serie weiter aus

HANNOVER (CW) - Direkt an den Endbenutzer geht die DCP Digital Computer Peripherie GmbH künftig mit seinen Chaintrain-Druckern von Data Printer. Der Erfolg in den USA, wo mehr als 50 Prozent aller Minicomputer-Hersteller Data Printer-Produkte verwenden, ermutigt das Unternehmen zu diesem Schritt.

Als wesentliches Merkmal der neuen Serie hebt DCP den vierfachen Papierantrieb, einen Paperpuller, eine eingebaute Staubsaugvorrichtung sowie eine verbesserte Schalldämpfung hervor. Überdies lasse sich bei den Geräten ohne Benutzung von Werkzeug das gesamte "Innenleben" zur Reparatur oder Justage herausnehmen. Durch die Verwendung von Farbtuchkassetten gehören schmutzige Hände der Vergangenheit an. Die Auslieferung der ersten Drucker: Oktober 1979.

Weitere DCP-Neuheit: Die tragbaren Datenverarbeitungsgeräte vom Typ "Termiflex" sind ab sofort mit Mikroprozessoren ausgestattet. Durch Wegfall von Bauteilen beschränkt man sich nur noch auf +5 V-Stromversorgung. Die Rechner sind je nach Ausführung 1- bis 4zeilig und zeigen bis zu 128 Zeichen im Display an. Die Übertragungsgeschwindigkeit kann 10 bis 120 Zeichen pro Sekunde betragen. Der Pufferspeicher ist je nach Modell zwischen 12 und 1000 Zeichen groß. Standard-Interface ist RS-232 oder 20 mA current loop.

Termiflex-Geräte werden in Flugzeugen, Schiffen und Werkstraßen eingesetzt - überall dort, so DCP, "wo Kommunikation mit dem Computer nicht über ein festes Datensichtgerät oder ein Teletyp möglich ist".