Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.1996 - 

Faxline

DDTP chancenlos?

K. Martens, Mannheim: Wir arbeiten an einer Helpdesk-Lösung für unser LAN mit einer Mixtur aus NT und Netware-Servern und stehen bei der Wahl des Dokumentenformates for einigen Fragen. Wie steht es um die Zukunft von DDTP? Wer ist für Definition und Pflege zuständig? Welche Programme konvertieren SGML-Dateien in DDTP?

Die Redaktion: Das Digital Document Transfer Protocol (DDTP) ist eine Ad-hoc-Lösung, die von keinem Standardgremium gepflegt wird. DDTP wurde von der Firma Scopus entwickelt, die einen einfachen Weg suchte, in der Standard Generalized Markup Language (SGML) erstellte Dateien via HTTP über das Internet zu schicken und gegebenenfalls in HTML darzustellen. Eine Konvertierung von SGML ist dabei nicht notwendig. Scopus übereignete das Protokoll dem Customer Support Consortium http://www.customersupport.org , das DDTP als Helpdesk-Standard verankern und pflegen will. Ob dies gelingen wird, steht noch nicht fest, sondern hängt vom Ausgang der üblichen Standardisierungskämpfe ab. Das Help Desk Institute (HDI) und die Desktop Management Task Force (DMTF) verfolgen eigene Ansätze. Dort favorisiert man HMMS, das Hypermedia Management Scheme, und HMMP, das Hypermedia Management Protocol. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fv.com/pub/simple-times/issues/4-3.html