Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kein Ende der Kooperation mit Yahoo


03.03.2000 - 

Deal zwischen AOL und Deutscher Bank 24

MÜNCHEN (CW) - Gemeinsam wollen die Deutsche Bank 24 und AOL Europe den Auf- und Ausbau einer Internet-Plattform für Online-Banking und -Brokerage vorantreiben. Die Bank hat in erster Linie das Neukundengeschäft im Visier.

Ein weiterer Bestandteil der Vereinbarung sind mobile Internet-Dienste für Bankkunden. Sie sollen in die Lage versetzt werden, Bank- und Aktiengeschäfte per Handy abzuwickeln. Außerdem gelangen Kunden bei der Kontoeröffnung in den Genuss von Sonderkonditionen des Online-Dienstes.

Etwas verwirrend ist die Tatsache, dass die Bank bereits im Dezember vergangenen Jahres ein Internet-Banking-Abkommen mit dem Web-Portal und AOL-Konkurrenten Yahoo Deutschland (siehe CW 49/99, Seite 6) geschlossen hat. Sowohl Yahoo als auch die Deutsche Bank 24 betonten, diese Zusammenarbeit werde weitergehen wie bisher. "Über Yahoo wollen wir erfahrene Nutzer ansprechen, während die Kooperation mit AOL auf Netzeinsteiger abzielt", erläutert Klaus Winkler, Leiter der Presseabteilung des Kreditinstituts. Es sei im Gegensatz zum Yahoo-Deal nicht geplant, gemeinsam mit AOL eine spezielle Kreditkarte auf den Markt zu bringen.