Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.1998 - 

Cable & Wireless legt Klage ein

Deal zwischen Worldcom und MCI gefährdet

Die Übernahme der MCI Communications Corp durch Worldcom für rund 37 Milliarden Dollar stößt auf Schwierigkeiten. Sowohl das US-Justizministerium als auch die Europäische Kommission zögern, den Deal zu genehmigen. Stein des Anstoßes ist die befürchtete Monopolstellung des neuen TK-Giganten in Sachen Internet-Infrastruktur.

Zwar hatte MCI angekündigt, seinen Internet-Backbone sowie den Resale-Bereich, der Internet-Kapazitäten an andere Internet-Service-Provider (ISPs) vermietet, zu verkaufen, doch den europäischen Wettbewerbshütern reicht dies nicht. Um nun endlich grünes Licht für die Verschmelzung mit Worldcom zu bekommen, ist MCI mittlerweile sogar bereit, sich von seinen kompletten Internet-Aktivitäten zu trennen.

Ein Plan, der wiederum bei der Londoner Cable & Wireless Plc. für Verärgerung sorgt. Die Briten hatten erst Ende Mai mit MCI vereinbart, für rund 625 Millionen Dollar den Internet- Backbone zu übernehmen. Als die neuen, weitergehenden MCI-Absichten bekannt wurden, reichte Cable & Wireless beim US District Court in Washington eine Klageschrift ein, um eine Einhaltung der früheren Abmachungen zu erzwingen.

Branchenkenner rechnen allerdings nicht damit, daß Cable & Wireless auf gerichtlichem Wege zum Zuge kommt. Durch Zahlung einer 25-Millionen-Dollar- Konventionalstrafe kann sich MCI von seinen Verpflichtungen freikaufen. Eine Summe, die angesichts eines möglichen Verkaufserlöses von zwei Milliarden Dollar für die gesamten Internet-Aktivitäten MCIs relativ niedrig ist. Auf der anderen Seite gehen Insider wiederum davon aus, daß Cable & Wireless die geforderte Kaufsumme nicht aufbringen kann. Weil Worldcom und MCI beim Verkauf ihrer Internet-Aktivitäten wohl kaum der direkten Konkurrenz aus Sprint, GTE oder AT&T den Rücken stärken, gelten Neulinge wie IXC Communications oder Williams Companies Inc. als wahrscheinliche Käufer. Des weiteren handelt die Gerüchteküche British Telecom, Qwest Communications Inc. und Psinet Inc. als potentielle Kaufinteressenten.