Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1976 - 

Tealtronic mit US-Know-how:

Debüt für jüngsten MDT-Hersteller

HANNOVER - Als jüngster MDT-Hersteller präsentierte sich auf der Hannover Messe die Tealtronic Nederland B.V.,Nijmgen/Holland, mit einem Bürocomputer, der für Unternehmen entwickelt wurde, "die bisher noch nicht mit der Datenverarbeitung in Berührung gekommen sind", wie Verkaufsdirektor K. C. Butler vor Pressevertretern erklärte.

Wer versucht ist, Marketing-Aktivitäten in Richtung Klein- und Mittelbetriebe-nicht unbedingt für originell zu halten, solltewissen, daß Tealtronic als Compüter-Hersteller zwar neu ist, jedoch bereits über ein beachtliches Know-how auf diesem Gebiet verfügt.

Vater der Diskette

Es resultiert zum einen daraus, daß die Holländer ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in San Jose/Kalifornienbesitzen und zum anderen in Nijmegen über eine der größten und am besten ausgestatteten Produktionsanlagen verfügen (vormals Produktionsstätten von Singer).

Den Branchen-Insider wird dennoch überraschen, daß für den Forschungs- und Entwicklungsbereich des Newcomers(Tealtronic gibt es erst seit 1975) kein Geringerer als Alan T. Shugart, zuständig ist - jener Mann, dem eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der IBM-Diskette zugeschrieben wird und der die Shugart-Asociates zu einem führenden Floppy Disk-Herstellergemacht hat.

3741-kompatibel

Eine "Kapazität" wie Shugart hat dem ersten Tealtronic-Produkt zweifellos ihren Stempel aufgedrückt: " Kernstück desSystems 2500 - so die Modellbezeichnung - ist ein schneller Prozessor (125 ns), der neben dem MOS-Hauptspeicher in einem schreibtisch-großen Gehäuse untergebracht ist. Der Hauptspeicher hat eine Kapazität von 20 bis 64 KB, von denen 16 KB für dasBetriebssystem weggehen, so daß netto 4 bis 48 KB Arbeitsspeicher verbleiben. An Direktzugriffs-Speichern können bis zu vier 3741-kompatible Disketten mit einer Gesamtkapazität von 1 Mio. Bytes angeschlossen werden. Matrix-Drucker mitGeschwindigkeiten von 45 bis 165 Zeichen pro Sekunde gehören zu den 32 I/O-Geräten, die über einen Multiplexer anschließbar sind. Direkteingabe-Tastatur und Bildschirm komplettieren die Hardware des Tealtronic-Bürocomputers, der ab 40 000 MarkKaufpreis zu haben ist.

Tealtronic wird sein Produktionsprogramm, zu dem auch Drucker und andere Peripheriegeräte gehören, über eigeneNiederlassungen, Wiederverkaufter und Vertretungen in Westeuropa und den USA vertreiben. de

Informationen: Tealtronic Nederland B. B., St.Teunismolenweg 15, Nijmegen/Holland