Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.11.1986 - 

Integrationssoftware "Interleaf" neu bei Digital:

DEC bekräftigt CIM-Partnerschaften

MÜNCHEN (CW) - Zwei Marketing-Kooperationen in Sachen CIM (Computer Integrated Manufacturing) hat Digital Equipment kürzlich erneuert: Zum zweitenmal verlängert wurde, wie jetzt anläßlich der Systec verlautete, der Vertrag mit Cisigraph, zum erstenmal mit McDonnell Douglas.

Kernprodukt der Kooperation mit Cisigraph ist "Strim 100" für mechanisches CAD in der Automobilindustrie.

McDonnell Douglas bietet CAD/ CAM-Systeme und CIM-Lösungen die bei der Automobil-, der Maschinenbau-, Elektro- und Elektronikindustrie im Einsatz sind: "Unigraphics II" ermöglicht Darstellungen in 3D sowie normgerechte Unterlagen für Zeichnungen in 2D. Es ist Basis aller weiteren CAD-CAM-Module von McDonnell Douglas. Das Produkt verknüpft die Bereiche Information und Geometrie und ermöglicht die Simulation von NC-Bearbeitung. "Unisolids" und "Robotics" ergänzen die Basisfunktionalität von Unigraphics II in den Bereichen Volumenmodelle und Robotersteuerung.

Im Rahmen einer CIM-Sonderschau präsentierten DEC und seine Partner IPK und Maho weitere Komponenten der computerintegrierten Fertigung.

Neu war hierbei die Integration von Text und Grafik, das heißt in die Auftragsbestätigung beziehungsweise Lieferpapiere wird die geänderte Konstruktionszeichnung direkt eingeblendet (Interleaf).

Das vorgestellte CIM-System besteht aus den Integrationsprodukten VAX-EDCS, Baseway und Interleaf sowie den Anwendungspaketen Produktionsplanung und -steuerung (VAX-ProFi von DEC), CAD/CAE (Euclid von Matra Datavision), Werkstattsteuerung (IPK-DEC-Entwicklung) und Fertigung (Maho-MC 600). Diese Komponenten sind im Material- und Informationsfluß integriert.

Die Softwarepakete laufen auf den Rechenanlagen VAX 8600, MicroVAX II und PDP-11. Die Computer sind mit einem lokalen Netzwerk (Ethernet) verbunden.