Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

DEC bringt RISC-Chip fuer Konsumgueter

16.02.1996

MUENCHEN (CW) - Die Mikroprozessor-Abteilung von Digital Equipment stellte den "SA-110-Strong-ARM"-Prozessor vor, der in den breiten Markt fuer Consumer-Elektronik gehen soll. Der RISC-Chip ist das erste Produkt aus der Kooperation zwischen DEC und der englischen Advanced RISC Machines Ltd., deren Basiskonzept an die Amerikaner lizenziert wurde.

Der SA-110 ist mit Taktraten von 100, 160 und 200 Megahertz zu haben. Analysten beurteilen das Marktvolumen fuer den Prozessor als enorm: Internet-PCs, elektronische Notizbuecher, TV-Set-top-Boxen, Spielecomputer und PDAs koennten damit ausgestattet werden. Der Clou liegt im geringen Stromverbrauch des Prozessors. Die 100-Megahertz-Variante kommt nach Herstellerangaben mit weniger als 300 Milliwatt aus, so dass normale Mignon-Batterien als Stromquellen ausreichten.

Digital erklaerte, dass derzeit von einem Drittunternehmen ein Betriebssystem dafuer programmiert wird. Dem Anschein nach handelt es sich dabei nicht um Apple, die den ARM-610-Chip fuer den Newton-PDA verwenden. Der SA-110 muss sich im Markt allerdings gegen die Java-Prozessoren von Sun behaupten.