Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1976 - 

Minis for "Mixed-Networks":

DEC emuliert CDC und Univac

12.11.1976

MÜNCHEN - "Netzwerke und entfernt aufgestellte Terminals werden das Konzept der Zukunft sein", verkündete Alfred Moresi, Produkt-Manager "Software" der Digital Equipment GmbH, München, anläßlich der Ankündigung von zwei neuen Emulatoren der europäischen DEC-Gruppe "Software-Entwicklung". Viele Großrechner-Anwender suchten - so Moresi - nach Möglichkeiten der verteilten Intelligenz und der Arbeitsteilung: "Mit unseren neuen Emulatoren können sie dafür Minicomputer einsetzen."

Bei den Neuheiten handelt es sich um die Emulatoren MUX 200/RSX und UN 1004/RSX, die "eine Erweiterung von Remote-Systemen und die Verlagerung ihrer EDV-Aufgaben auf CDC- und Univac-Großrechner ermöglichen" (DEC-Werbung).

MUX 200/RSX ist ein auf dem PDP11-Rechner basierender Kommunikations-Emulator für die Großrechnerserien CDC 6000 und Cyber. Er emuliert das von CDC verwendete RJE-Terminal UT 200 und die dafür notwendige Übertragungsprozedur. PDP11-Anwender können jetzt an ihren Rechner 16 Online-Terminals anschließen, die direkt mit der CDC-Anlage unter dem Betriebssystem RSX-11 korrespondieren. Die gesamte Peripherie, ferner Dateien, Programme und Programmsprachen können genutzt werden.

Der Emulator UN 1004/RSX ermöglicht die Kommunikation zwischen PDP-11 und der Univac-Serie 1100. Emuliert wird die Übertragungsprozedur 1004, die auch bei Zusammenschlüssen der Univac-Anlagen 9300 und 9400 mit Rechnern der Serie U 1100 benutzt wird. Der Emulator bedient zwar nur ein interaktives Terminal, die Übertragungsprozedur ist jedoch so ausgelegt, daß der Anwender selbst ein Programm schreiben kann, das den automatischen Datentransfer durchführt.

Informationen: Digital Equipment GmbH, Wallensteinplatz 2, 8000 München 40