Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.02.1997 - 

Prioris-Intel-Familie wird nach unten ausgebaut

DEC erweitert Einstiegs-Server-Linie

Das Herzstück der Rechner bilden 200-Megahertz-Pentium-Pro-CPUs mit 256 KB Cache. Der Arbeitsspeicher läßt sich auf maximal 1 GB in ECC-Ausführung (ECC = Error Correcting Code) ausbauen. Die Server bieten standardmäßig einen Ultra/Wide-SCSI-Controller, einen Fast-Ethernet-Controller und ein CD-ROM-Laufwerk mit zwölffacher Standardgeschwindigkeit. Digital bietet die Rechner als Ein- oder Zweiprozessor-Systeme an.

Zum Lieferumfang gehört unter anderem die Management-Software "Serverworks Manager" sowie das Konfigurations- und Installationsprogramm "Serverworks Quicklaunch". Darüber hinaus unterstützen die Rechner die Software "Digital Clusters for Windows NT", mit der sich zwei DEC-Server über einen gemeinsamen SCSI-Bus sowie mit externen Speichersystemen verbinden lassen.

Je nach Ausstattung berechnet DEC für die Prioris-MX-Systeme zwischen 8000 und 14 500 Mark. Für alle PC-Server verspricht der Hersteller eine dreijährige Vor-Ort-Gewährleistung.

DEC teilte weiter mit, für die Multiprozessor-Server der Baureihe "Prioris ZX6000" die SAP-R/3-Zertifizierung für Windows NT 4.0 erhalten zu haben. Der Hersteller ist seit kurzem befugt, die dafür erforderlichen Tests selbst durchzuführen. Bisher lag diese Prüfung ausschließlich in den Händen des Softwarehauses Ixos.