Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.1988 - 

Wartung wird direkt beim Kunden durchgeführt:

DEC erweitert sein Service-Portfolio

MÜNCHEN (pi) - Mit der Ankündigung der VAXstation 8000, einer neuen Hochleistungsgrafik-Workstation, will der Technische Kundendienst von Digital Equipment (DEC) nun auch sein Service-Portfolio erweitern.

Orientiert an den unterschiedlichen Sicherheitsbedürfnissen der Kunden bietet DEC drei speziell auf Workstation-Anwender zugeschnittene Lösungen. Sie setzen sich jeweils aus Hard-und Softwareservice zusammen. So will sich der Hersteller einerseits um die Störungsbehebung an der Hardware durch Bereitstellung, Lieferung und Einbau benötigter Ersatzteile kümmern. Im Servicepreis soll dabei neben den technischen Änderungen ebenso das benötigte Material inbegriffen sein.

Zum anderen garantiert DEC von der Softwareseite her, daß der Anwender sowohl Korrekturen als auch Updates für die im Standardlieferumfang enthaltenen Pakete auf das jeweilige System kopieren und somit auch benutzen kann.

Im einzelnen sehen die drei neuen DEC-Leistungen folgendermaßen aus: Das erste Serviceprodukt deckt die Sicherheitsbedürfnisse der Anwender ab. So soll der Service direkt beim Kunden, mit einer garantierten Reaktionszeit von 24 Stunden, erbracht werden. Das zweite Angebot kommt eher bei größeren Workstation-Installationen zum Tragen. Auch hier soll innerhalb von 24 Stunden der Service beim Kunden geleistet werden, allerdings erst dann, wenn eine definierte Mindestanzahl defekter Geräte gemeldet wurde.

Die dritte Service-Leistung und laut DEC auch die kostengünstigste, ist für Unternehmen gedacht, die in der Nähe einer DEC-Geschäftsstelle tätig sind. Der Kunde ist in diesem Fall für den Transport der Workstation selbst verantwortlich, die Reparatur soll dann beim Hersteller innerhalb von 48 Stunden erfolgen.

Das neue modulare Angebot kann aber nach Angaben von DEC auch mit anderen Service-Leistungen wie Service für zusätzliche Softwareprodukte, Transportdiensten, Abrufaufträgen und der Festpreisreparatur kombiniert werden.