Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.08.1987 - 

Anwenderpotential bei den US-Telephongesellschaften:

DEC faßt ISDN-Entwicklungen ins Auge

MÜNCHEN (pi) - ISDN will die Digital Equipment Corporation künftig stärker ins Kalkül ziehen. Bisher hatte sich DEC darauf "beschränkt", seinen Kunden Datenkommunikations-Features im Rahmen seiner Decnet-Netzwerkarchitektur anzubieten.

Ignoriert wurden hingegen die Bemühungen anderer Hersteller wie IBM oder Wang, "Bündnisse" mit PABX-Anbietern einzugehen, um die Sprach-Dimension in ihre Netzwerk-Produkte miteinzubeziehen. Dennoch hat DEC gerade bei den amerikanischen Telefongesellschaften eine große Anzahl von PDP-11 - und Vax-Anwendern. Und beispielsweise ist auch das vorherrschende Telefonauskunftssystem von dem DEC-Partner Computer Consoles entwickelt worden und läuft auf einem PDP-11-Rechner.

Jetzt stellte DEC seinen Anwendern die zunehmende Einführung von ISDN-Produkten in Aussicht. Dabei berücksichtigt würden gleichermaßen die Hard- und Softwareseite als auch die Netzwerkebene. Als Begründung für sein verspätetes ISDN-Engagement gab DEC unter anderem an, daß die bisherigen Standards noch nicht solide genug seien. Unterdessen haben sich die Benutzer teilweise der ISDN-Problematik selbst angenommen. So setzt das Unternehmen Mountain Bell in einem Pilotversuch Microvax-Hardware und DECnet.