Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1983

DEC in der Flaute

In der Gruppe der amerikanischen Technologieaktien dauert das Massaker an Das jüngste prominente Opfer ist Digital Equipment. Nachdem das Unternehmen mitgeteilt hatte, das vorläufig ermittelte Betriebsergebnis für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Juli/Juni) deute auf Umsätze und Gewinne hin, die deutlich unter den bisher unter Analytiker vermuteten Werten liegen dürften. Die Börse quittierte diese Erklärung in den ersten Tagen danach mit einem Kursrückgang von rund 30 Prozent.

Bis hin zu IBM sind alle anderen Aktien mit in den Strudel gerissen worden, wobei die von Panik geschüttelten Anleger keinen Unterschied mehr machten, ob der Verkauf des einen oder anderen Papiers unter diesen Umständen denn auch gerechtfertigt sei. Die inneren und äußeren Umstände des "Unfalls" erinnern nach Meinung von Börsianern auffallend an den Sturz der Aktie von Texas Instruments im Juni, mit dem die erste große Korrektur bei den Technologieaktien im Rahmen dieser Hausse in Wall Street eingeläutet wurde. Analytiker weisen darauf hin, daß das Verhalten der Börse in diesem oder in anderen Fällen nicht unbedingt ein Urteil über Produkte des betroffenen Unternehmens, sondern in erster Linie eine Korrektur überzogener Erwartungen darstellt.