Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.1989 - 

Einbindung in VMS 5.1 wird nur zögernd angenommen:

DEC-Kunden läßt RDB-Lizenz kalt

FRAMINGHAM (IDG) - Die Ausstattung der neuesten VMS-Version mit einer Runtime-Lizenz für RDB scheint bei amerikanischen DEC-Usern nicht zu der erhofften Euphorie zu führen. Das grafische Interface Decwindows, so berichtet die "Computerworld". finde stärkere Gegenliebe: eine Umfrage ergab allerdings, daß auch Decwindows nur schleppend eingesetzt wird.

Obwohl DEC bislang dazu tendierte, nur gerade Release-Nummern für grundlegende Erweiterungen zu reservieren, berichtet die US-amerikanische CW-Schwesterpublikation von entscheidenden Verbesserungen im Release 5.1. Zum Beispiel werde diese VMS-Ausführung mit Decwindows als grafischem Interface ausgerüstet sein.

Als kostenfreie Dreingabe ist zudem die RDB-Lizenz vorgesehen. Die Runtime-Lizenz soll Drittentwickler in die Lage versetzen, RDB-Anwendungen zu schreiben, ohne daß der Anwender eine Produktionsversion kaufen muß. Wie Branchenbeobachter vermuten, geht DEC mit der jetzt eingeschlagenen Strategie einen Weg, der dem ähnlich ist, den IBM mit der Integration einer relationalen Datenbank und eines Betriebssystems in die AS/400 verfolgt.

Obwohl sich die Kunden zur Zeit mit dem Einsatz von RDB zurückhalten, gehen Analytiker davon aus, daß hier langfristig eine Akzeptanz erfolgen wird. Schließlich hätten viele Kunden noch das Release 4.7 im Einsatz sie müßten also in zwei Schritten - über Release 5.0 - zum Release 5.1 vordringen.