Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1986 - 

Digital Equipment kündigt weltweit neue Software für die Rechner-Rechner-Kopplung an:

DEC mit OSI-Konformitätstests sattelfest

MÜNCHEN (bi) - Einen kommerziell verfügbaren X.400 Message Router und drei weitere Softwareprodukte auf der Basis von OSI-Protokollen hat jetzt die Digital Equipment Corp. für Juni/Juli '86 angekündigt. Gezeigt wurde ferner die "Deutsche Dose" des DEC-Verkabelungssystems mit Cheapernet, das Thin Wire Ethernet entspricht (siehe Foto, S.2). Klaus Kemmler, Marketingleiter Neue Technologien, München, verband das Announcement mit "der Proklamation der Trennung von Sprache und Daten im Normalfall".

Stark machte sich der Computerhersteller Nummer zwei in Sachen X.400 dafür, daß sein Produkt das erste sei, das auf der komplexen Anwendungsebene (Ebene 7 des OSI-7-Schichtenmodells) gemäß den von der CCITT verabschiedeten Standards für den elektronischen Nachrichtenaustausch angeboten werde. DEC habe sich in letzter Zeit auf die Entwicklung seines jetzt angekündigten X.400 Message Routers konzentriert und sich deshalb während der Hannover-Messe CeBIT nicht an der X.400-Multivendor-Demonstration der Unternehmen Siemens, Bull, ICL sowie IBM und Nixdorf beteiligt.

Bei Integration des X.400 Message Routers in das DEC-spezifische Electronic-Mail-System ließen sich Nachrichten zwischen den Anlagen verschiedener Hersteller austauschen.

In den USA soll, CW-Informationen zufolge, die entsprechende Lizenzgebühr zwischen 2400 (Microvax II) und 8000 Dollar (VAX 8600) liegen. Verfügbar werde der Message Router ab Juli dieses Jahres, lauffähig sei das VMS-Anwendungsprodukt auf allen VAX-Modellen.

Außerdem wurde angekündigt der VAX OSI Applications Kernel (OSAK), ein Stück OSI-Software für offene Netzverbindungen. Auf Ebene 5, der für die Kommunikationssteuerung, sei damit der Informationsaustausch zwischen Programmen auf Rechnern verschiedener Hersteller realisierbar. Eine Preisvorstellung für OSAK gaben die Münchner noch nicht bekannt.

Verbessert hat DEC seine im vergangenen Februar angekündigte Software VAX-OSI-Transport Service (VOTS) dadurch, daß zu den bereits unterstützten Klassen 2 und 4 nun auch die Protokollklasse 0 auf der Transportebene dazugekommen ist (vergleiche CW Nr.11, Seite 1). (Klasse 0 wird für den vom CCITT definierten Telematik-Dienst für den Nachrichtendienst nach X.400 benötigt.) Diese Version von VOTS unterstütze außerdem das OSI-Internet-Protokoll ISO 8473, das eine Kopplung zahlreicher Netzwerke über OSI ermögliche. VOTS realisiert für den Benutzer eine Schnittstelle von Programm zu Programm entsprechend dem OSI-Transportdienst (ISO 8072) zum Datentransport zwischen Anwendungsprogrammen auf getrennten Systemen.