Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.1997

DEC reduziert die Preise für Alpha-Systeme

MÜNCHEN (CW) - Die Digital Equipment Corp. (DEC) hat in den USA die Preise für ihre Alpha-basierten Server und Workstations um fast die Hälfte reduziert. Auch hierzulande sollen die Geräte billiger werden, allerdings stand noch nicht fest, um wieviel. Hewlett-Packard hat schon reagiert, Sun nicht.

Auch HP hat die Preise für seine "Visualize"-Grafik-Workstations teils erheblich reduziert. In Deutschland gelten seit Jahresanfang nach Angaben des für den Workstation-Bereich zuständigen Manfred Willem beispielsweise für die B-Class-Systeme Basispreise von rund 10300 Mark (vorher: 15800 Mark). Auch bei den C-Class-Maschinen reduzierten sich die Kosten um zirka 34 Prozent. HP versteht unter einer Basiseinheit Rechnergehäuse und Prozessor. Nicht hinzugerechnet werden Arbeitsspeicher (DRAM), Grafikkarte, Festplatte und Monitor. 64 MB Arbeitsspeicher beispielsweise kosten heute etwa 2570 Mark, im vergangenen Jahr noch 2850 Mark.

Im Vergleich zu PC-Arbeitsspeicher-DRAM-Chips ist dies immer noch rund viermal so teuer. Allerdings sind die Arbeitsspeicher-Chips der Workstation-Hersteller in der Regel mit Prüfbits versehen.