Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.1991 - 

Bis zu 20 Prozent Nachlässe bei Digital

DEC senkt Preise für PCs und bringt zwei neue Decstations

MÜNCHEN (CW) - Die Preise für die "Decstation" hat Digital Equipment um bis zu 20 Prozent gesenkt. Außerdem präsentieren die Amerikaner zwei neue Modelle aus ihrer Intel-Rechner-Familie.

Die Einstiegspreise der verschiedenen Modelle liegen nun bei etwa 2500 Mark für die Decstation 220, bei 5100 für Modell 300, rund 12 200 Mark sind jetzt noch für die Decstation 325 zu zahlen, und das System 425 gibt es für zirka 23 700 Mark.

Bei den beiden neuen PCs handelt es sich zum einen um das nunmehrige Topmodell Decstation 425 (25 Megahertz.), das mit Intels Prozessor 80486 ausgestattet ist. Der EISA-Rechner ist erhältlich mit Festplattenkapazitäten von 100 bis zu 600 MB, wobei sich der Arbeitsspeicher von vier bis auf 64 MB ausbauen läßt. Der Grafikmodus des Monitors entspricht der erweiterten VGA-Norm. Für Erweiterungen stehen dem Anwender vier EISA-Steckplätze zur Verfügung.

Das zweite nun vorgestellte Decstation-System, Modell 325, mit 386-Prozessor (25 Megahertz) ersetzt die Decstation 350. Auch dieser PC kann mit dem VGA-Plus-Grafikstandard geliefert werden. Weitere technische Charakteristika sind: 2 MB Arbeitsspeicher (maximal 18 MB), bis zu 200 MB Massenspeicherkapazitäten und fünf Erweiterungssteckplätze.

Die beiden vorgestellten Systeme laufen sowohl unter DOS 4.01 als auch OS/2 1.1, SCO Unix System V/386 sowie unter SCO Open Desktop. Für den Einsatz als LAN-Server stellt DEC dem Anwender eine Netzwerk-Software- und Server-Produktpalette zur Verfügung, die - ehedem als Personal Computing Systems Architecture (PCSA) bezeichnet - unter der Sammelbezeichnung "Pathworks" Komponenten für die VMS-, DOS-, OS/2- und Macintosh-Plattformen bereithält. Als Komplettangebot gedacht ist das Hardware- und Software-Serverpaket "Pathworks Server 3100". DEC rundet sein Angebot ab mit den Ethernet-PC-Controller-Karten "DEC Etherworks LC", "Turbo", "Turbo/TP" und "MC" für die Integration von IBM-kompatiblen PCs in Netzwerke.