Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.05.1988 - 

Neue Realtime-Produkte von Digital Equipment:

DEC will Echtzeit-Marktanteil verdoppeln

MÜNCHEN (ch) - Digital Equipment will verlorenes Terrain auf dem Sektor Echtzeitsysteme zurückerobern. Als Schlachtroß soll eine Neuentwicklung dienen, die "Echtzeit-VAX 3000".

Ende der siebziger Jahre habe sein Unternehmen einen Anteil von rund 20 Prozent am weltweiten Echtzeit-Markt gehabt, erklärte ein Sprecher der Münchener DEC-Geschäftsleitung. Derzeit sei DECs Anteil an dem sieben Milliarden US-Dollar großen Kuchen auf die Hälfte abgesackt. Dem wolle man mit neuen Strategien und Produkten begegnen.

Als Leitmotiv nannte der Sprecher das Stichwort "Integration der Echtzeit-Anwendungen in die unternehmensweite Datenverarbeitung". Dies manifestiere sich unter anderem in der Einbindung der Echtzeitsysteme in die Betriebssystemumgebung VMS ebenso wie durch die Möglichkeit, die Echtzeitsysteme auf dem Hardware-Level an andere DEC-Rechner anzukoppeln. Dabei seien unterschiedlich starke Kopplungen von der Ethernet-Anbindung bis zum direkten Busanschluß möglich.

Die neuentwickelte Echtzeitmaschine rtVAX 3000 erweitert die

DEC-Palette einschlägiger Produkte. Laut Unternehmensangaben weist

die ab Juni lieferbare Maschine die dreifache Leistung einer Microvax II

auf. Der Preis bewegt sich je nach Konfiguration im Rahmen von

53 000 bis 180 000 Mark. Gleichzeitig senkt das Unternehmen die Preise

für die leistungsschwächere rtVAX 1000 um bis zu 40 Prozent.

Zur Integration in High-End-Rechner, die mit dem VAXBI-Bus ausgestattet sind, bietet DEC jetzt einen "Echtzeitbeschleuniger" unter der Bezeichnung VAX RTA an. Es handelt sich dabei um ein komplettes Rechnerboard mit der Leistung einer Microvax II. VAX RTA fungiert als E/A-Prozessor und steuert zusammen mit der ebenfalls neuen Hochgeschwindigkeitsschnittstelle DRB 32 den Datenfluß unabhängig vom Host. Dieser wird dadurch von Datenübertragungen und Interrupt-Bearbeitungen entlastet. Die Preisskala für den Echtzeitbeschleuniger einschließlich Systemsoftware beginnt bei 65 000 Mark.

Außerdem bringt der Computerhersteller eine neue Version des Laufzeitsystems VAX-ELN auf den Markt. Neu ist in dieser Version 3.1 die Unterstützung virtueller Platten - für rauhe Umgebungen werden Festplatten im Hauptspeicher nachgebildet - und die Einbindung eines relationalen Datenbanksystems für solche plattenlosen Konfigurationen. Daneben legt DEC die Definition des Realtime-Calling-Standards RTCS offen, der die Kompatibilität mit Soft- und Hardwareprodukten von OEMs und Systemhäusern sichern soll.