Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.1993 - 

Alpha-Systeme werden in Schottland gefertigt

DEC will Produktion in Irland binnen zwoelf Monaten stillegen

Digital hatte sich zu diesem Schritt entschlossen, obwohl der irische Minister fuer Industrie-Entwicklung, Ruairi Quinn, eigens das DEC-Hauptquartier besucht hatte, um Robert Palmer die Lage aus der Sicht seines Landes zu erlaeutern. Der Minister zeigte sich enttaeuscht ueber die Entscheidung gegen Galway. Die negativen Konsequenzen fuer die Region seien nicht zu ueberschaetzen, erklaerte er.

Die ebenfalls in der westirischen Stadt angesiedelte Software- Entwicklung, in der 350 Mitarbeiter beschaeftigt sind, will DEC allerdings aufrechterhalten.

Bevor man sich zur Schliessung des irischen Werkes entschloss, war auch ueber einen Produktionsstopp der DEC-Produktion im schottischen Ayr diskutiert worden. Die rund 1000 Mitarbeiter dort koennen nun aufatmen, denn in Ayr sollen kuenftig Alpha-basierte Systeme gefertigt werden.

Irische Politiker warfen der englischen Regierung vor, dass sie Auftraege der oeffentlichen Hand im Wert von 400 Millionen Pfund Sterling benutzt haette, um die Entscheidung des Rechnerherstellers zugunsten des schottischen Standorts zu beeinflussen.