Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.09.1997 - 

Thema der Woche/Im Patentrechtsverfahren:

DEC wirft Intel Verschleppungstaktik vor

DEC argumentiert vor dem Distriktgericht in Worcester, Massachusetts, mit Intels Gegenklage werde ein bislang klarer und überschaubarer Gerichtsfall in einen legalistischen, also kleinlichen wiewohl legalen und prozedu- ralen Alptraum gekehrt.

DECs Rechtsvertreter sagten weiter, Intel versuche lediglich, seine Patentrechtsforderungen mit DECs Klage zu einem einzigen Verfahren zu verbinden, um dieses hinauszuzögern. Außerdem wolle der Chiphersteller die Kosten für das Verfahren auf diese Weise in die Höhe treiben. So solle DEC zermürbt werden.

Brancheninsider wie Linley Gwennap vom Marktforschungsinstitut Micro Design Resources, in dem auch der "Microprocessor Report" erscheint, hatten genau dieses Vorgehen vorhergesehen: Intel werde, argumentierte Gwennap schon vor Monaten, eine Hundertschaft von Rechtsanwälten auf das Verfahren gegen DEC einschwören. Man könne davon ausgehen, daß Intel seine gesamten patentrechtlich geschützten Entwicklungen durchkämmen werde, um mögliche Ansatzpunkte zu einer Widerklage zu finden. Genauso ist es nun offensichtlich gekommen.