Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1988 - 

Datenbank-Tools verbinden unterschiedliche Systeme

Decnet-DOS bringt PCs in das Netz

MÜNCHEN (pi) - Eine Verbindung zwischen PCs unter MS-DOS und Decnet ermöglicht die Datenbanksoftware Decnet-DOS der Informix GmbH, München.

Mit dem Programm können MS-DOS-PCs und Mehrplatzrechner unter dem Betriebssystem VAX/VMS auf die gleichen Datenbestände zugreifen. Programme, die mit Informix-4GL, -SQL, -ESQL/C und dem Datasheet Add-In des Unternehmens konfiguriert wurden, sind jetzt auf beiden Systemen lauffähig.

Nach Herstellerangaben ermöglicht es die spezifische Architektur der Informix-Produkte, die Verarbeitungsaufgaben während der Dateneingabe (Front-End) von der Benutzerschnittstelle abzukoppeln und auf PCs zu übertragen. Auf diese Weise wird die Schnittstelle für die eigentliche Datenverarbeitung (Back-End) entlastet und kann eine größere Anzahl von Datenbank-Benutzern verwalten.

Das Unternehmen will mit dieser Lösung Anwendern entgegenkommen, die ihre Datenverarbeitung zunehmend dezentralisieren und auf PCs und Mehrplatz-Minicomputer verteilen wollen. Das angebotene Datenbank-Tool ermöglicht hier die Verknüpfung unterschiedlicher Rechnerklassen und Betriebssysteme. Die Datenbank-Software ist in den Ausführungen "Net station" und "Net dbs" lieferbar. Net station umfaßt die Front-End-Tools und ein entsprechendes Netzmodul für den Zugriff auf die dezentral im Hintergrund stehende Datenbank. Net dbs umfaßt sowohl die Front-End- als auch die Back-End-Tools und das erforderliche Netzmodul. Auf diese Weise kann der Anwender sein System als Einzelplatz-Version einsetzen oder sich einer Datenbank zuschalten.