Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Eine Reihe von Applikationen für Digitals Risc-Rechner:


28.07.1989 - 

Decstation kommt aus den Startlöchern

MENLO PARK (IDG) - Digital Equipment bemüht sich, den Software-Engpaß bei der Risc-basierten Decstation 3100 (CW Nr.30 vom 21. Juli 1989) zu beseitigen. Wie das Unternehmen bekannt gibt, werden derzeit 67 Programme für diese Rechner-Reihe ausgeliefert.

Nach einer Liste, die Digital Equipment aufgrund der Angaben unabhängiger Software-Hersteller (ISV) erstellt hat, sind bereits 59 Anwendungen für die Decstations, auf dem Markt. James Rapser, Marketing Manager für den Bereich ISV bei Digital in den USA, vermutet, daß diese Liste keineswegs vollständig ist.

Mit den rund 600 Anwendungen die derzeit auf vergleichbaren Workstations von Sun Microsystems laufen, kann Digital noch nicht konkurrieren, selbst dann nicht, wenn - wie DEC versichert - bis zum Herbst dieses Jahres alle wichtigen Risc-Anwendungsgebiete abgedeckt sein sollen.

Der Mini-Marktführer gab überdies bekannt, daß die Produkte vor Informix, Relational Technology (Ingres), Oracle und Unify in einigen Monaten als Decstation-Versionen, verfügbar sein werden. Für kommerzielle Anwendungen sollen dem nächst Tabellenkalkulationen wie das 1-2-3-kompatible 20/90-Spreadsheet von Access Technology au den Risc-Maschinen laufen.

Bei weiteren Produkten handelt es sich um CAD-Software wie Autocad, ferner um Case-Tools wie Accell vor Unify oder Nexpert Object von Neuron Data.