Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.1999

Definition

-Produktions-Workflow:

Hier geht es vor allem um streng strukturierte Formularbearbeitung für immer gleiche Aufgaben und Abläufe. Im Kern wird hier der frühere Papierfluß - etwa Antragsbearbeitung bei Versicherungen - DV-technisch abgebildet und automatisiert.

-Administrations-Workflow: Hier wird von der Strenge des Produktions- Workflows entweder dadurch abgewichen, daß während der Laufzeit Änderungen im Ablauf zugelassen werden (etwa bei Sonderprüfungen im Bauamt), oder dadurch, daß Aufgaben wie Reisekostenabrechungen sich zwar automatisch lösen lassen, aber nur sporadisch auftauchen. Letzteres wird auch als Collaboration Workflow bezeichnet.

-Applikations-Workflow:

Wesentlich ist hier, daß nicht nur Dokumente von einem Bildschirm zum nächsten zwecks Bearbeitung durch Menschen weitergereicht werden, sondern daß gleichzeitig Anwendungen angestoßen werden, die die Vorgangsbearbeitung übernehmen. Zwar bemühen sich die Hersteller klassischer Workflow-Systeme (Produktions-Workflow), auch Anwendungen einzubinden, doch bislang werden hier eher die Workflow-Komponenten betriebswirtschaftlicher Pakete eingesetzt, da diese für die Definition von Applikationsabläufen konzipiert sind.

-Ad-hoc-Workflow und Groupware:

Workflow-Fachleute verstehen darunter das Aufsetzen von projektbezogenen Arbeitsabläufen. In den Anwenderunternehmen wird dabei jedoch häufig die Produktkategorie E-Mail/Groupware verstanden, obwohl sie sich grundlegend vom Workflow-Konzept unterscheidet, weil hier Teams und nicht Prozesse als organisatorische Bezugsobjekte fungieren. Tatsächlich zeigt die extensive Verwendung von E-Mails jedoch, daß hier auf breiter Basis informelle Arbeitsabläufe abgebildet oder geschaffen werden. Die Übernahme des Workflow-Anbieters Onestone durch den Groupware-Spezialisten Lotus deutet darauf hin, daß die beiden Bereiche zunehmend verschmelzen.

Gewinner:

Die für die Teilnahme an der Umfrage verlosten Preise gehen an:

Franz Vallée aus Ennigerloh,

Iris Kittelberger aus Wolfsburg und

Gerhard Christian aus Mainz.