Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.1986

DéjÓ-vu bei Apple-Computer

MÜNCHEN (cw) - Auf dem Wort ,.zurückgetreten" liege die Betonung bei Ralph M. Dejas Weggang zum Ende März 1986 als Geschäftsführer von der Apple Computer GmbH in München, wollen Apple-Insider wissen. Doch Überraschung macht sich auch in "gutunterrichteten" Kreisen breit: Denn der 44jährige Manager folgt somit nicht, wie bisher angenommen, einem Ruf in das Apple-Ressort Europa-Marketing nach Paris. Stellte doch Deja bei der kürzlich erfolgten Umorganisation in der Struktur der GmbH schon die Weichen für seinen Wechsel nach Frankreich.

Auf einer Betriebsversammlung nannte Deja private Gründe für seinen Abschied von Apple.

Harsch hört sich indes Kritik von dritter Seite an: weder habe er verstanden, mit der Mentalität seiner amerikanischen Vorgesetzten zurechtzukommen, noch habe er Apples Flair als "pushy" managen, vor allem aber nicht die bisher gewohnten Umsatzzahlen - Stichwort: Fauxpas "Vobis" - erhalten können.

Deja will sich als Sachverständiger für Marketing, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit selbständig machen. Einer seiner ersten Kunden soll sein bisheriger Arbeitgeber sein.

Roger Kermisch, General Manager Apple Europe, wird interimistisch die GmbH leiten. Die Frage der Nachfolge ist noch offen.