Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.04.1993

Dell Computer aendert die Wachstumsstrategie

Jahrelang gehoerte es zur Philosophie der Dell Computer Corp., Aumstin, Profit und Expansion derart im Gleichgewicht zu halten, dass nach Steuern eine Rendite von zumindest fuenf Prozent erwirtschaftet werden konnte. 1991 lag dieser Wert mit 5,7 Prozent sogar deutlich ueber dem anvisierten Ziel.

Von dieser Strategie hat der amerikanische PC-Hersteller nun Abstand genommen. Um genug kritische Masse zu erzeugen und um mit dem Mengenwachstum der Konkurrenz von Compaq und Apple mithalten zu koennen, schraubt Dell das Margenziel auf vier Prozent zurueck. Gleichzeitig nimmt Dell ein aggressives Umsatzziel von 3,4 bis 3,7 Milliarden Dollar fuer das laufende Geschaeftsjahr (1.Februar 1993 bis 31. Januar 1994) ins Visier.

Die Kurse von Technologie-Aktien werden durch Gewinnphantasien vorangetrieben. Dell ist es gelungen, eine beeindruckende Serie zu erwirtschaften. Seit Anfang 1990 steigen die Quartalsgewinne je Aktie kontinuierlich an. Fuer das laufende Quartal erwarten Branchenanalysten erstmals seit Jahren keine Gewinnverbesserung je Aktie, sondern lediglich eine Seitwaertsentwicklung. Auch wenn die Aussichten fuer das Unternehmen und die Aktienkursentwicklung langfristig positiv bleiben, duerfte sich wegen des nachlassenden Gewinnwachstums die Anfang 1993 begonnene Konsolidierungsphase zunaechst fortsetzen.

Die Analysten von Goldmann Sachs erwarten fuer das laufende Geschaeftsjahr einen Gewinn je Aktie von 3,6 Dollar. Daraus errechnet sich ein Kurs-Gewinnverhaeltnis von 10. Bedenkt man, dass US-Technologie-Aktien im Herbst und Winter ein zyklisches Hoch erleben, um danach in der Regel monatelang hinter der Marktentwicklung in Wallstreet zurueckzubleiben, draengt sich zur Zeit kein Engagement in Dell auf. Haeufig konsolidieren die Werte der PC-Hersteller in den Sommermonaten bei Kurs- Gewinnverhaeltnissen bei deutlich unter 10.

* Arnd Wolpers ist Geschaeftsfuehrer der Vermoegensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in Muenchen. Die hier veroeffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir fuer vertrauenswuerdig und zuverlaessig halten. Trotz sorgfaeltiger Quellenauswahl und -auswertung koennen wir fuer Vollstaendigkeit, Genauigkeit und inhaltiche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit uebernehmen, als grobe Fahrlaessigkeit oder Vorsatz Haftung begruenden. Jede darueber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Fuer Angaben Dritter uebernehmen wir kein Obligo. Aktienanlagen sind durch staerkere Kursschwankungen gekennzeichnet.