Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Das Latitude CPt als Allround-Modell


14.05.1999 - 

Dell erweitert seine Notebook-Palette

MÜNCHEN (CW) - Dell bringt mit dem "CPt" ein neues Modell aus seiner "Latitude"-Notebook-Reihe auf den Markt. Damit schließt der Hersteller aus Round Rock in Texas die Lücke zwischen dem Ultralight-Gerät "LT" und dem High-end- Notebook "CPi".

Auffälligstes Merkmal des neuen Latitude CPt ist das große Thin-Film-Transistor- (TFT-)Display mit einer Bilddiagonalen von 14,1 Zoll. Für die Rechenleistung soll ein Celeron-Prozessor von Intel sorgen, der auf 333 Megahertz getaktet ist. Außerdem stattet der Hersteller den Mobilrechner mit 32 MB Hauptspeicher, einer 4,8 GB großen Festplatte sowie einem 24fach-CD-ROM-Laufwerk aus. Statt dem vorinstallierten Betriebssystem Windows 98 können Käufer auch Windows 95 oder NT bekommen.

Der 2,7 Kilogramm schwere Mobilrechner fügt sich nach Herstellerangaben nahtlos in die Latitude-Familie ein. Alle Peripheriegeräte, die in anderen Modellen der Latitude-C-Reihe eingesetzt werden, könnten Anwender auch im jüngsten Notebook-Sproß verwenden. Dockingstations, Festplatten oder Akkus passen auch in das CPt-Modell. Das Latitude Cpt ist ab sofort ab 4100 Mark zu haben.