Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2015 - 

Neue Power Edge Server von Dell

Dell präsentiert Einstiegsserver für KMU

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Dell erweitert sein Serienportfolio der Power Edge Server. Vier neue Geräte im Einstiegssegment der Entry-Level-Server sollen kleinen und mittleren Unternehmen zuarbeiten.

Dell bringt mit den Gerätemodellen Power Edge 230 und 330 zwei neue Rack-Server und mit den Modellen Power Edge T130 und T330 zwei neue Tower-Server auf den Markt.

Dell Power Edge T130: Vorteile durch OpenManage-Systems-Management.
Dell Power Edge T130: Vorteile durch OpenManage-Systems-Management.
Foto: Dell GmbH

Beim T130 hebt Dell Deutschland die Ausstattung mit dem herstellereigenen OpenManage-Systems-Management hervor, dessen Tools die Bereitstellungszeit um bis zu 40 Prozent reduzieren und eine einfache Verwaltung der Systeme ermöglichen sollen. Das Gerät ist für kleinere Büros oder Heimarbeitsplätze gedacht und bietet laut Hersteller gegenüber Vorgängergeneration die doppelte Kapazität des Arbeitsspeichers.

Der T330 ist ein erweiterbarer Tower-Server für mittelständische Kunden sowie für Abteilungen und Außenstellen von Großunternehmen, die mehr internen Speicher benötigen. Er bietet Platz für bis zu vier DDR4-Steckplätze und bis zu acht 3,5-Zoll-Festplattenlaufwerke. Der R230 ist mit seinen um 100 Prozent erhöhten Memory-Kapazitäten und dreimal so hohen maximalen internen Speicher für verteilte Anwendungen in KMUs, Hosting-Unternehmen und OEM-Kunden konzipiert.

Dell Power Edge R330: Bei einigen Merkmalen gegenüber Vorgängern verbessert.
Dell Power Edge R330: Bei einigen Merkmalen gegenüber Vorgängern verbessert.
Foto: Dell GmbH

Der R330 ist ausgerichtet auf kleine Unternehmen, Zweigstellen von großen Institutionen und OEM-Kunden, die höhere Hardware-Verfügbarkeit und mehr Wartungsfreundlichkeit benötigen. Insgesamt sind die neuen Geräte in mehreren Punkten gegenüber der Vorgängergeneration verbessert. Die Rechenleistung soll durch die neuesten Intel-Prozessoren der Xeon E3-1200 v5 Serie beschleunigt, die Speicherleistung und Reaktionszeit durch die DDR4-Arbeitsspeicher erhöht, der Datendurchsatz und die IOPS (Input/Output-Operationen pro Sekunde durch die PCIe-Gen-3.0-Steckplätze beziehungsweise durch die PERC9-RAID-Controller verdoppelt sein.

Laut Dell Deutschland können die neuen PowerEdge-Server mit dem Hardware-, Software- und Services-Portfolio des Herstellers kombiniert werden „und so auch künftiges Wachstum bei mittelständischen Unterenhmen abdecken.“ Die Gerätemodelle Dell Power Edge T130, T330, R230 und R330 sind schon in Informations- und Preisvergleichsportalen wie IT-Scope aufgeführt, aber kurzfristig noch nicht erhältlich.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!