Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


28.08.2009

Dell sieht nach Gewinneinbruch Anzeichen einer Stabilisierung

ROUND ROCK (Dow Jones)--Der US-Computerhersteller Dell sieht nach einem Umsatz- und Gewinneinbruch im zweiten Quartal nun Anzeichen einer Branchenerholung. "Wir sehen weiterhin ein sehr herausforderndes Umfeld, aber wir sehen auch, dass die Nachfrage sich stabilisiert", erklärte Brian Gladden, Finanzvorstand von Dell, während einer Telefonkonferenz am Donnerstag. "Wir rechnen mit einem Anziehen des Geschäftes in der zweiten Jahreshälfte."

ROUND ROCK (Dow Jones)--Der US-Computerhersteller Dell sieht nach einem Umsatz- und Gewinneinbruch im zweiten Quartal nun Anzeichen einer Branchenerholung. "Wir sehen weiterhin ein sehr herausforderndes Umfeld, aber wir sehen auch, dass die Nachfrage sich stabilisiert", erklärte Brian Gladden, Finanzvorstand von Dell, während einer Telefonkonferenz am Donnerstag. "Wir rechnen mit einem Anziehen des Geschäftes in der zweiten Jahreshälfte."

Gladden ist zuversichtlich, dass sowohl private Konsumenten als auch Firmenkunden, die Ausgaben verschoben hätten, langsam wieder anfangen zu kaufen. Dies werde zum Teil auch durch das Interesse an dem neuen Betriebssystem Windows 7 von Microsoft getrieben, dass in diesem Jahr noch auf den Markt kommen soll. Das Unternehmen generiert rund 80% seiner Umsätze mit Firmenkunden. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Wettbewerber Hewlett-Packard von Anzeichen einer Marktstabilisierung gesprochen.

Im zweiten Geschäftsquartal 2009/10 per Ende Juli ermäßigte sich der Nettogewinn bei der Dell Inc wegen der Investitionszurückhaltung von Firmenkunden und fallender Hardwarepreisen um 23% auf 472 Mio USD. Der Umsatz ging um 22% auf 12,76 Mrd USD zurück und das Ergebnis je Aktie fiel auf 0,24 (0,31) USD. Analysten hatten einen Ertrag je Aktie von 0,23 USD und Erlöse von 12,59 Mrd USD bei dem Konzern mit Sitz in Round Rock im US-Bundesstaat Texas erwartet.

Webseite: http://www.dell.com -Von Jessica Hodgson, Dow Jones Newswires; Justin Scheck, Wall Street Journal +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/sha/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.