Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1999 - 

Lagerumschlag beträgt sechs Tage

Dell steigert Umsatz um 41 Prozent und macht 45 Prozent mehr Gewinn

ROUND ROCK/MÜNCHEN (CW) - Dell Computer Corp. hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 1999/2000 (Ende: 30. April 1999) den Nettoumsatz von 3,92 Milliarden Dollar um 41 Prozent auf 5,54 Milliarden Dollar steigern können. Der Gewinn pro Aktie kletterte um 45 Prozent auf 16 Cent.

Der Reingewinn wuchs von 305 Millionen auf 434 Millionen Dollar. Im Vertrieb über das Internet konnte Dell weltweit im ersten Quartal den Umsatz pro Tag auf rund 18 Millionen Dollar steigern. Allerdings fiel die Bruttomarge von 22,4 auf 21,5 Prozent. Unter anderem deshalb sank der Aktienkurs vorübergehend von 44,06 auf 40,25 Dollar.

Dells Bruttorendite lag in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2000 bei 10,8 Prozent. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug sie 10,9 Prozent. Die Nettorendite belief sich wie im Vorjahresquartal auf 7,8 Prozent. Der Direktanbieter erzielte eine Kapitalrendite von 189 Prozent. Dell wendete über eine Milliarde Dollar an liquiden Mitteln zum Teil dafür auf, 18 Millionen Aktien zurückzukaufen.

In Nord-, Mittel- und Südamerika stieg der Umsatz um 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Europa wuchsen die Einnahmen um 29 Prozent. Auch in der Re- gion Asien-Pazifik einschließlich Japan hat Dell sein Wachstum weiter beschleunigt. Außergewöhnliche Ergebnisse in China, einem neuen und strategisch wichtigen Markt für das Unternehmen, trugen vor allem zu einer Umsatzsteigerung von 48 Prozent in der gesamten Region bei.

Die Einnahmen mit sogenannten Enterprise-Systemen, zu denen Dell Netzwerkserver, Workstations und Speicherprodukte zählt, stiegen um 97 Prozent. Mit diesem Produktsegment erzielt das Unternehmen 16 Prozent des Gesamtumsatzes.

Dells Verkäufe über das Internet haben sich im ersten Quartal gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum verdreifacht und werden nach Einschätzungen des Unternehmens auf das gesamte Geschäftsjahr 2000 bezogen 6,5 Milliarden Dollar ausmachen.

"Die Wettbewerbsvorteile von Dells direktem Modell waren noch nie so beträchtlich wie heute", meinte Firmengründer, CEO und Chairman Michael Dell. Der Lagerumschlag des Direktvertreibers beträgt nach eigenen Angaben sechs Tage.