Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.08.2001 - 

Keine Heimat für Pinguine

Dell verbannt Linux von Desktop-PCs

MÜNCHEN (CW) - Der PC-Hersteller Dell Computer hat klammheimlich die Auslieferung von Desktops und Notebooks mit vorinstalliertem Red Hat Linux eingestellt.

Dell habe das Angebot wegen der schleppenden Nachfrage nach Rechnern mit dem Open-Source-Betriebssystem vor etwa sieben Wochen aus dem Programm genommen, erklärte Unternehmenssprecherin Sarah Lavender. Workstations und Server unter Linux seien von dieser Entscheidung nicht betroffen. Allerdings stände Linux ab einem Bestellvolumen von 50 PCs sowie für Speziallösungen nach wie vor zur Verfügung, so Lavender weiter. Sie schloss zudem nicht aus, dass die Linux-Variante künftig wieder ins Programm aufgenommen wird, sofern genügend Kunden dies wünschen. Noch vor einem Jahr hatte Firmengründer Michael Dell auf der Linuxworld in San Jose lauthals verkündet: "Das einzige, was noch schneller wächst als Linux, ist Linux auf Dell."