Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.2004

Dell wächst ungebremst

Starke Nachfrage von Unternehmenskunden.

Einen gegenüber dem Vorjahr um 25 Prozent gestiegenen Nettogewinn von 846 Millionen Dollar wies Dell für sein drittes Quartal aus. Der Hardware-Direktanbieter, der damit die hoch gesteckten Erwartungen an der Wallstreet erfüllte, profitierte vor allem von der starken Nachfrage seiner Unternehmenskunden. Damit konnte die leichte Schwäche im Privatkunden- und Behördengeschäft mehr als ausgeglichen werden.

Unterm Strich verdankt Dell, dessen Umsatz um 18 Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar anstieg, seine guten Zahlen vor allem den gefallenen Komponentenpreisen. Sie trugen dazu bei, dass der Anbieter günstige Preise machen und trotzdem kräftige Gewinne einfahren konnte. Chief Executive Officer (CEO) Kevin Rollins sagte, im Laufe des Quartals seien die Komponentenpreise um ein halbes Prozent pro Woche gesunken - im Vergleich zu einem Viertelprozentpunkt im vorhergehenden zweiten Quartal.

Analysten bestätigten, dass Dell durch das Weiterreichen dieser Einkaufsvorteile an die Kunden vor allem im Notebook-Segment die Nachfrage ankurbeln konnte. Hier stiegen die ausgelieferten Stückzahlen um 35 Prozent. Die durchschnittliche Steigerung über alle Produktkategorien hinweg lag bei 22 Prozent. Rollins sieht gegenwärtig keine Anzeichen dafür, dass die Nachfrage in nächster Zeit einbrechen könnte. (tc/hv)