Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.06.2005

Dell-Workstation mit Doppelherz

Ein Prozessor mit zwei Rechenkernen ist das Herz der Dell-Workstation "Precision 380". Die Intel-CPU vom Typ Pentium Extreme Edition 840EE hat pro Prozessor-Core 2 MB Level-2-Cache, unterstützt durch die EM64T-Architektur sowohl 32- als auch 64-Bit-Systeme und verwendet Hyperthreading-Technik. Dieser CPU-Typ war eigentlich in erster Linie für Highend-Spiele-PCs gedacht, eignet sich aber ebenso für Workstation-typische grafik- und rechenintensive Aufgaben.

Das Intel-Chipset 955X erlaubt die Verwendung des schnellen Grafik-Controllers "Quadro FX 4400" in der Workstation. Der Arbeitsspeicher kann auf bis zu 8 GB DDR2-RAM mit Error Correction Code wachsen. Dadurch müssen auch große Dateien nicht mehr auf der Festplatte zwischengelagert werden, was sich beispielsweise beim Rendering bezahlt macht. Im Workstation-Gehäuse ist Platz für bis zu vier serielle ATA-Festplatten, die Dell mit einer Maximalkapazität von 500 GB anbietet. Dell liefert die Workstation wahlweise mit Windows XP Professional x64-Edition oder Red Hat Enterprise Linux 4 für Intel EM64T. (ls)