Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.2009

Delphi lässt Reisen extern abrechnen

Vor gut einem halben Jahr lagerte die deutsche Niederlassung des Autoelektronikanbieters Delphi die Reisekostenabrechnungen im Managed-Services-Modell an den Payroll-Dienstleister ADP aus. Die externen Leistungen umfassen das komplette Reisekosten-Management. Da Delphi hierfür bereits die IT-Infrastruktur von ADP nutzte, dauerte die Implementierung der Managed Services gerade einmal drei Wochen.

Nach den Worten von Dieter Endert, Leiter der Personalverwaltung bei Delphi, hat sich der Umstieg gelohnt. Im Einklang mit den jeweiligen gesetzlichen Vorgaben und hausinternen Reiserichtlinien seien die Abrechnungsprozesse einfacher und schneller geworden. Damit habe der Automobilzulieferer seine bei der Vertragsunterzeichnung formulierten Ziele erreicht: "Der Preis pro Abrechnung ist zwar gestiegen, dies wird jedoch durch die Einsparungen in der zentralen Reisekostenstelle mehr als kompensiert." Insgesamt spare Delphi seit dem Wechsel zum Managed-Services-Modell rund 60 Prozent der Verwaltungskosten für Dienstreisen ein: "Bei 25 000 Abrechnungen im Jahr kommt da einiges zusammen", so der Manager.

Zudem habe sich der Abrechnungszeitraum inzwischen von 30 auf fünf Tage verkürzt. (sp)