Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.1986

Den "deutschen System-Administrator Unix V" (DSA) bietet das Kölner Unternehmen Consulting für U-Systeme H. Wüstenhagen & Partner an. Der Einsatz des Softwarepaketes soll dazu beitragen, Unix-Systeme für den kommerziellen Einsatz besser nutzbar zu mache

Den "deutschen System-Administrator Unix V" (DSA) bietet das Kölner Unternehmen Consulting für U-Systeme H. Wüstenhagen & Partner an. Der Einsatz des Softwarepaketes soll dazu beitragen, Unix-Systeme für den kommerziellen Einsatz besser nutzbar zu machen. Ein weiteres Ziel des Anbieters ist es, Hardwarehersteller und Softwarehäuser von zeitraubenden Systemarbeiten vor Ort zu entlasten, indem der Benutzer in die Lage versetzt wird, routinemäßige Systemarbeiten selbst durchzuführen. Masken und Menüs führen den User durch das System. Jedem Menü ist ein Hilfstext zugeordnet, in dem Inhalt und Aufbau beschrieben sind.

*

Besonders an Unix-Einsteiger wendet sich die HiTec Verlag für Computerwissen GmbH aus Berlin mit ihrem Lernprogrammpaket "Unix für Anfänger und Fortgeschrittene". Beide Kurse sind nach dem Modell des Lerndialogs aufgebaut. Nach jeder Information, die über den Bildschirm geht, wird der Wissensstoff auf verschiedene Arten geprüft. Einzelne Themen lassen sich wiederholen, Tests können gezielt angegangen werden. Die Lehrprogramme sind so gestaltet, daß der Benutzer Kommandos und Editoren unmittelbar anwenden kann. Die Schulurlgsdisketten laufen unter MS-DOS.

*

Eine SNA-3270-Emulation für seine unter Unix lauffähigen Cadmus-Rechner hat der Münchner Computerhersteller PCS in Zusammenarbeit mit der Deutschen Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DFVLR) in Oberpfaffenhofen entwickelt. Das Softwarepaket ermöglicht es, die am Cadmus-Rechner angeschlossenen Terminals wie IBM-Terminals 3278 zu verwenden und Daten mit IBM-Rechnern auszutauschen. Bei der DFVLR ist damit der Zugang zu acht bundesweit installierten IBM-Großrechnern sowie der Cray-1 möglich .