Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1974

Den Löwenanteil bekam der DGB

NÜRNBERG - Knapp über 21 Millionen Mark hat der DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund) bisher in Form von Darlehen der Bundesanstalt für Arbeit, Nürnberg, beziehungsweise als Zuschüsse aus dem Zweiten DV-Förderungsprogramm der Bundesregierung für sein DV-Bildungszentrum in Düsseldorf/Hochdahl erhalten.

Dagegen nimmt sich der Zuschuß aus dem Zweiten DV-Förderungs-Programm in Höhe von 2 664 000 Mark zur Miete der DV-Anlagen des DV-Bildungszentrums München vergleichsweise bescheiden aus.

So rollte im einzelnen der Rubel für den rührigen DGB (alle Zuschüsse aus dem Zweiten DV-Förderungs-Programm der Bundesregierung werden von der Bundesanstalt für Arbeit ausgezahlt):

1. Darlehen der Bundesanstalt für Arbeit für den ersten Bauabschnitt des DV-Bildungszentrums im Berufsfortbildungswerk des DGB in Hochdahl

3 785 000 Mark;

2. Zuschuß aus dem Zweiten DV-Förderungs-Programm für den zweiten Bauabschnitt des DV-Bildungszentrums in Hochdahl

4 629 548 Mark;

3. Zuschuß aus dem Zweiten DV-Förderungs-Programm für DV-Anlagen des DV-Bildungszentrums in Hochdahl

12 174 744 Mark;

4. Zuschuß der Bundesanstalt für Arbeit an die "Bundesfachschule für maschinelle Datenverarbeitung" (eine der drei Schulen des DV-Bildungszentrums im Berufsfortbildungswerk des DGB) in Hochdahl

510 382 Mark

insgesamt 21 099 674 Mark.