Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.09.1977 - 

Großraumarchiv als neuer Service:

Den Papierberg nach draußen verlagert

OTTOBRUNN bei MÜNCHEN (pi) - Viele Firmen sitzen auf Aktenbergen, die schneller wachsen, als die Archive ausgebaut werden können. Wehe, wenn ein Betriebsprüfer nach einem jahrealten Beleg sucht. Um hier Abhilfe zu schaffen, bietet die Firma Meisinger, Ottobrunn, jetzt einen neuartigen Service an: Aktenlagerungen außer Haus in einem Großraumarchiv.

Man ist dabei, in verschiedenen deutschen Städten Zentralläger einzurichten, die die Akten mehrerer Unternehmen oder Behörden aufnehmen können. Und damit nichts durcheinanderkommt, wird nach einem speziellen Verschlüsselungs- und Verweissystem archiviert. Nach Meisinger-Angaben soll jede eingelagerte Akte in weniger als zwei Minuten auffindbar sein. Zu dem neuen Service gehört auch, daß sich der Kunde um die Ein- und Auslagerung des Schriftgutes nicht zu kümmern braucht.

Auf den "Aktenüberdruß" vieler Organisationen ist das Service-Unternehmen bereits eingestellt: Dank eigener Regalkonstruktionen können in den Meisinger-Archiven auf 100 Quadratmetern jeweils 11000 Ordner oder 160 000 Hefter untergebracht werden. Alle Läger sind feuersicher, wie das Unternehmen versichert.

Die Einlagerung wird mit einem Preis von 7,15 Mark pro Quadratmeter berechnet. Das schließt auch die Kosten für Heizung, Beleuchtung und Versicherung ein. Für den Zustelldienst und das Heraussuchen von Akten verlangt Meisinger rund 20 Mark pro Stunde.

Informationen: I. Meisinger, Harzberg 1, 8160 Miesbach.