Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.1998

Den Turbulenzen getrotzt

19.11.1998
Microsoft

Gewinnmarge auf Rekordhöhe: Mit 62 Cent je Aktie (plus 58 Prozent) erwirtschaftete Microsoft im zurückliegenden Quartal einen überraschend hohen Gewinn. Die Analysten waren im Durchschnitt von lediglich 49 Cent Ertrag je Aktie ausgegangen. Die operative Gewinnmarge erreichte die neue Rekordhöhe von 53,3 Prozent. Microsoft konnte sich damit - wie auch IBM - den Auswirkungen der Turbulenzen an den Finanzmärkten weitestgehend entziehen. Dennoch warnte das Unternehmen vor zu großem Optimismus. Die Entwicklung in Asien bereite weiter Sorgen. Zudem verursache das in den USA laufende Monopolrechtsverfahren zusätzliche Kosten. Last, but not least könnte die aufgrund der Jahr-2000-Problematik weltweit notwendige Umstellung von IT-Systemen das Investitionsvolumen der Anwenderunternehmen auch für Microsoft-Produkte einschränken.