Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Denali wird Gegenstueck zu Visual Basic

02.06.1995

NEW ORLEANS (IDG) - IBM und Apple, Erfinder der Objekttechnik "Opendoc", wollen gemeinsam ein objektorientiertes Kokurrenzprodukt zu Microsofts "Visual Basic" entwickeln. Die unter dem Codenamen "Denali" gefuehrte Entwicklungsumgebung wird mit ihrer Syntax und Semantik auf Basic aufsetzen und soll sich dazu eignen, Opendoc-kompatible Anwendungen zu entwerfen.

Das visuelle Programmierwerkzeug stammt urspruenglich aus den Labors von Big Blue und wurde dort als "Bart" bezeichnet. Es soll IBM-Angaben zufolge bestehende Visual-Basic-Anwendungen oder - Extensions (VBXs), die unter Windows laufen, fuer OS/2, den Mac und wahrscheinlich auch fuer verschiedene Unix-Derivate kompilieren koennen.

Die mit Denali geschriebenen Anwendungen werden auch IBMs Distributed System Object Model (DSOM) unterstuetzen, weshalb sich auch eine Konkurrenz etwa zum Powerbuilder von Powersoft ergeben koennte, heisst es beim Hersteller. Auf Termine fuer die Auslieferung erster Betaversionen wollte man sich bei IBM allerdings noch nicht festlegen.