Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.01.1986

Der 16-Bit-Mikroprozessor 80186 ist jetzt auch in einer Version für zwölf Megahertz Taktfrequenz erhältlich. Ebenfalls von Intel kommt ein Paket zur Entwicklung von nichtflüchtigen Bubble Memories (Magnetblasenspeicher) für IBM PCs. Ein vom französischen

Der 16-Bit-Mikroprozessor 80186 ist jetzt auch in einer Version für zwölf Megahertz Taktfrequenz erhältlich. Ebenfalls von Intel kommt ein Paket zur Entwicklung von nichtflüchtigen Bubble Memories (Magnetblasenspeicher) für IBM PCs.

Ein vom französischen Hersteller Amaia entwickeltes spezielles Datenbankterminal stellt gleichzeitig Bilder und Text in bis zu 16 Farben auf einem Bildschirm dar. Nähere Auskünfte erteilt das Französische Informations-Zentrum für Industrie und Technik in Frankfurt.

Zusätzliche vier oder acht Schnittstellen für PCs generiert die "Hostess"-Karte von EBG, München. Unter DOS werden damit die Adressen COM3 bis COM18 angesprochen unter Xenix TTY03 bis TTY18. Die Karte selbst kostet 2730 Mark, die zugehörige Software zwischen 525 und 1935 Mark.

Dataproducts senkt die Preise für die Matrixdrucker 8010/12 und 8020/22 um rund 20 Prozent. Die Banddrucker der B-Serie werden durchschnittlich acht Prozent billiger.