Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1998 - 

Intel wird ungeduldig

Der Anschluß von LCDs soll vereinheitlicht werden

Derzeit arbeiten die Mitglieder sowohl der Video Electronics Standards Association (Vesa) als auch der Arbeitsgruppe für Digital Flat Panels (DFP) an einem Standard für die Schnittstelle zwischen Liquid Crystal Displays (LCDs) und PC-Rechner. Offensichtlich ist Intel mit dem Fortschreiten der Bemühungen nicht zufrieden und hat nun ein eigenes Konsortium ins Leben gerufen. Zusammen mit Compaq, Microsoft und anderen soll die Organisation Protokolle, elektrische Signale und die Mechanik für den Anschluß entwickeln. Die Spezifikationen sollen im März nächsten Jahres vorliegen.

Als Basis nutzt die Intel-Gruppe die Panel-Link-Technik von Silicon Image und bewegt sich damit auf einer Ebene mit Vesa und der DFP-Arbeitsgruppe, die sich ebenfalls darauf stützen. "Sowohl Hersteller als auch die Anwender könnten von einem einheitlichen Standard profitieren, da zukünftige Generationen verschiedener Displays untereinander austauschbar wären", erklärte Carl Stork, der bei Microsoft für das Windows-Betriebssystem zuständig ist.