Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.1995

Der Benchmark stammt von der IBM US-Dienstleister testet Qualitaet von Client-Server-Umgebungen

MUENCHEN (CW) - Als Anbieter von Leistungsmessungen von Client- Server-Umgebungen treten die neugegruendeten Client-Server Labs aus Atlanta auf. Mit Hilfe eines von der IBM uebernommenen Benchmark- Verfahrens wollen die Dienstleister ein herstellerneutrales Serviceangebot aufziehen.

Unabhaengig sind die Client-Server-Labs, weil sie nach eigenen Angaben finanziell lediglich vom Schwesterunternehmen Enabling Technology Group, einem Consulting-Unternehmen, abhaengen. Sponsoren aus der Industrie gebe es nicht. Auch die Tatsache, dass man das Verfahren "RP-Mark" kostenlos von der IBM erhalten habe, sei kein Hinweis auf eine moegliche Abhaengigkeit, weil die Labs das Recht haetten, den Sourcecode nach ihren Beduerfnissen zu veraendern. Die Armonker haetten den Benchmark ohne jegliche Bedingung abgetreten, weil Testergebnisse aus Herstellerhaenden unglaubwuerdig gewesen waeren.

Von den bisherigen Verfahren unterscheidet sich RP-Mark vor allem dadurch, dass er als Client-System keine dummen Terminals, sondern PCs vorsieht. Untersucht werden drei in Client-Server-Umgebungen typische Auslastungsbereiche:

- Die Transaktionstests beruhen auf einem Subset des weitverbreiteten TCP-C-Benchmarks und laufen in realen - nicht simulierten - Umgebungen.

- Bei entscheidungsunterstuetzenden Systemen wird durch abfrageintensive Anwendungen ueber Microsofts ODBC-Schnittstelle die Verbindung zwischen Client und Server erprobt. Als Netz dient dabei ein Ethernet mit dem TCP/IP-Protokoll.

- Zum Testen der Qualitaeten als Datei-Server wird eine Untermenge des Benchmarks der Business Application Performance Corp. (Bapco) unter Einbeziehung gaengiger PC-Anwendungen und Tools verwendet.

Als besonderen Vorteil ihrer Dienstleistung heben die Anbieter den Preis hervor. Er beginnt bei 12 500 Dollar und uebersteigt laut Vice-President Bill Wallet bei Einzeltests selbst unter komplizierten Voraussetzungen nicht die 50000-Dollar-Schwelle.

Das guenstigste Angebot besteht aus einem Fuenf-Tage-Testlauf mit der als Referenzplattform bezeichneten DV-Ausstattung in Atlanta, die jaehrlich aktualisiert wird. Auf Wunsch koennen Kunden aber auch fuer 15000 Dollar eine Jahreslizenz der Testsuite erwerben. Es werden jedoch auch individuelle Anwenderumgebungen getestet, wenn sie zum Beispiel durch ein neues Datenbanksystem erweitert werden sollen. In diesem Fall kommen die Tester ins Haus.

Eine weitere Besonderheit dieser Dienstleistung ist, dass die Testergebnisse via Internet oeffentlich zugaenglich gemacht werden, falls die Kunden das nicht ausdruecklich verbieten.