Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.1983

Der Bereich Solid State der RCA Corp. Lancaster hat eine neue Serie von Mehrzweck-Terminals für den Einsatz bei Timesharing und in Verbindung mit Computern entwickelt. Die APT-Terminals (APT: All Purpose Terminals) können in Verbindung mit Vermittlungsr

Der Bereich Solid State der RCA Corp. Lancaster hat eine neue Serie von Mehrzweck-Terminals für den Einsatz bei Timesharing und in Verbindung mit Computern entwickelt. Die APT-Terminals (APT: All Purpose Terminals) können in Verbindung mit Vermittlungsrechnern für einen weiten Anwendungsbereich eingesetzt werden.

Mit der Versendung von Testexemplaren eines 64-KBit-EPROM-Chips hat die Hitachi Ltd. begonnen. Der CMOS-Chip hat nach Unternehmensangaben eine Zugriffszeit von 150 Nanosekunden. Der Preis wird mit umgerechnet 25 Dollar angegeben.

Einen Gate-Array mit 11000 Gattern hat die Nippon Electric Co. nach eigenen Angaben jetzt zur Marktreife entwickelt. Der CMOS-Chip soll im August auf den Markt kommen. Der Preis wird bei einer Mindestabnahmemenge von 2000 Stück mit umgerechnet 141 Dollar angegeben.

Einen 8-Bit-Personal-Computer mit einem Sound Generator entwickelte die Toshiba Corp. Die "Rechner-Orgel", mit der auch Farbdarstellung möglich ist, soll in dieser Woche auf den Markt kommen. Ferner kündigt das Unternehmen einen PC mit einer Speicherkapazität von 64 KB an, der unter der Bezeichnung Pasopia 5 zum Preis von umgerechnet 420 Dollar verkauft werden soll.

Eine 5 1/4-Zoll-Magnetplatte mit einer Speicherkapazität von zehn MB hat Eastmann Kodak Co. nach eigenen Angaben entwickelt. Die "Isomax Flexible Disk" soll mit Systemen die gegenwärtig von japanischen Computerherstellern entwickelt werden, kompatibel sein.