Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Der deutsche IT-Servicemarkt konsolidiert sich

27.03.2006
Die Allgeier-Gruppe übernimmt MGM, außerdem wollen BOV und Adesso fusionieren.

Die Allgeier-Gruppe übernimmt die Münchner MGM Technology Partners GmbH. Der Kaufpreis liegt den Angaben zufolge im oberen einstelligen Millionenbereich. MGM beschäftigt etwa 150 Mitarbeiter in München, Hamburg, Grenoble und Prag. Seit ihrer Gründung vor zwölf Jahren ist MGM eigenen Angaben zufolge stetig gewachsen und erzielte regelmäßig gute Ergebnisse mit Beratung und Systemsintegration. Organisatorisch wird MGM in den IT-Servicebereich, der unter der Allgeier IT Services AG geführt wird, eingegliedert. Die Allgeier Holding setzt damit die Strategie des Wachstums durch Akquisitionen fort. Mit der MGM-Übernahme beschäftigt die Gruppe nun rund 500 IT-Experten.

Zudem plant das Essener IT-Servicehaus BOV eine Fusion mit der Dortmunder Adesso AG. Gemeinsam kämen die Firmen auf einen Jahresumsatz von 37 Millionen Euro mit 350 Mitarbeitern. Adesso hat im vergangenen Jahr knapp 21 Millionen Euro etwa aus IT-Projekten für Lotteriegesellschaften eingenommen und ein Ergebnis vor Steuern von 2,2 Millionen Euro erzielt. Für das laufende Jahr hat das nicht börsennotierte Unternehmen einen Umsatz von 24 Millionen Euro in Aussicht gestellt. BOV hat 2004 hingegen rote Zahlen geschrieben und stand kurz vor der Insolvenz. Eine Kapitalerhöhung an der Börse konnte die Pleite abwenden. "Wir sind der festen Überzeugung, dass wir durch die Fusion unsere Position am Markt weiter ausbauen können und den Bekanntheitsgrad des Unternehmens auch international steigern werden", sagte Rüdiger Striemer, CEO von Adesso. (jha)