Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.03.1997 - 

Comroad setzt auf Verkehrstelematik

Der Fahrzeugcomputer als Client-System mit drahtlosem Modem

Das Client-System mit der Bezeichnung "Street Machine" besteht aus einem Fahrzeugcomputer mit hintergrundbeleuchtetem Display, Infrarot-Fernbedienung und Schnittstellen zur Fahrzeugsensorik und zur Sprachausgabe. Daneben ist ein drahtloses Modem oder ein Anschluß für das Mobiltelefon integriert. Das Gerät soll die Größe eines Autoradios haben und rund 1000 Mark kosten.

Als Server verwendet Comroad eine modular aufgebaute Verkehrstelematik-Zentrale, die eine Reihe von Informationen für Verkehrsteilnehmer bereithält. Dazu gehören unter anderem eine automatische Zielführung, Wetterinformationen, aktuelle Nachrichten oder Angaben zu Park-and-Ride-Parkplätzen und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mit Hilfe des Produkts "Street Guard" möchte das Unternehmen außerdem ein satellitengestütztes Flotten-Management vermarkten. Dazu zählt auch der "Mapcom-Client", der auf Basis von Win-dows-PCs und Internet-Technologien ein geografisches Informations- und Kommunikationssystem ermöglicht.