Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.1979

Der Geist paßt auch durchs Telefon:Remote Maintenance für Honeywell Bull-Rechner

ESCHBORN (cw) - "Zur Optimierung und Bündelung der Service-Ressourcen hinter den

Kulissen" führte Honeywell Bull das Remote Maintenance-System (RMS) ein. Seit mehr als zwei Jahren, so erklärte Siegfried Kneuse, Director und Leiter des Technischen Supports im Technischen Kundendienst bei Honeywell Bull in Eschborn, erhalten mehr als 300 Anwender der Serie 62 und 64 über eine Master-Console im Service-Zentrum bei Hard- und Softwareproblemen Hilfe.

Das Remote-Terminal übernimmt dabei alle Funktionen der Systemkonsole; die

Diagnostikprogramme sind Bestandteile des Betriebsystems GCOS. Die Verbindung wird über Telefon mit Hilfe eines Akustikkopplers hergestellt. Mit diesem Verfahren könnte die Besuchsquote von Service-Technikern um 13 Prozent gesenkt werden, 28 Prozent der auftretenden Probleme würden über RMS gelöst.