Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.1980 - 

Neue US-Exportkriterien für VR China:

Der "gelbe Markt" öffnet sich

LOS ANGELES (vwd) - Die USA haben Jetzt den Computerexport nach China wesentlich liberalisiert. Für die Rechnerausfuhr wurden Kriterien geschaffen, wobei chinesische Computerbestellungen nach ihrem geplanten Verwendungszweck in "friedliche" und "militärische" Nutzung getrennt werden dürften.

Den Angaben aus Los Angeles zufolge spiegelt die Einführung der neuen Kriterien die aktuelle Absicht der US-amerikanischen Regierung wider, der VR China stufenweise entgegenzukommen, nicht zuletzt in Hinblick auf die sowjetische Invasion in Afghanistan. Wie der US-amerikanische Handelsminister, Philip Klutznick, gegenüber der Presse erklärte, habe President Carter durch ein entscheidendes "Ja" für die Kriterien die Computerlieferungen nach der VR China wesentlich erleichtert.

Schon vor Bekanntgabe der Exportliberalisierung gegenüber der VR China hatten mehrere führende US-Computerhersteller Lizenzanträge in der Hand. Bei den Firmen, die auf eine Lizenzgenehmigung warten, handelt es sich um Hewlett-Packard, Burroughs und IBM sowie um einen Agenten, der als "Exclusitrade" firmiert.

Sämtliche Computerhersteller unterhalten in der Volksrepublik China Verkaufsbüros, durch die Geschäftskontakte mit den Chinesen gepflegt werden sollen.