Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Herstellerunabhängige EDV-Beratung von Dornier:


06.04.1979 - 

"Der Impuls kommt aus der Technologie"

FRIEDRICHSHAFEN (pi) - Auch die Leistungen eines Softwarehauses bietet der Dornier-Geschäftsbereich Planungsberatung an. Der Bereich operiert auf mehreren Teilmärkten; allen Projekten gemeinsam ist. daß sie die wirtschaftliche Lösung eines geplanten technischen und/oder organisatorischen Vorhabens - im allgemeinen mit einer bedeutenden Investition verbunden - zum Inhalt haben."Herstellerunabhängige Beratung", auf diese Formel läßt sich das Dienstleistungsangebot des Hauses zusammenfassen. Wie die Dornier-Planer ihren zukünftigen Markt für Organisations- und EDV-Systeme sehen, zitieren wir hier aus der "Dornier Post 1/79".

Der Markt "ist zunächst noch ein nationaler Markt. Das hat vor allem zwei Gründe. Erstens hat sich in den anderen Industrieländern früher als in Deutschland eine starke und leistungsfähige Beratungsbranche gebildet, die heute noch vergleichsweise größer ist als bei uns; sie war Vorbild und lange Zeit Maßstab für das deutsche Consulting. Zweitens sind die weniger industrialisierten Länder - wenn man von einigen ehrgeizigen Projekten in OPEC-Ländern absieht - erst in Jahren für moderne Organisationsund EDV-Systeme vorbereitet.

In Deutschland deutet vieles darauf hin, daß die nächste Runde der Rationalisierung in der Wirtschaft und in der öffentlichen Verwaltung von der Kommunikationstechnologie her ganz neue Antriebe erhalten wird. Das gilt für alle Funktionsbereiche des Unternehmens: Fertigung, Materialwirtschaft, Vertrieb, vor allem aber auch Verwaltung Die aktuelle Führungsinformation wird zum Wettbewerbsvorteil .

Der Impuls kommt aus der Technologie: Weitere Leistungssteigerungen bei Prozessoren, Speichern, Terminals und bei der Datenfernübertragung bei gleichzeitigem Preisverfall der Hardware führen weg vom Standardcomputer. Die Zuwachsraten 1976/77 bei Bürocomputern von 18 Prozent und bei Minicomputern von 27 Prozent zeigen den Beginn einer Entwicklung, an deren Ende 1985 etwa eine Vervierfachung des heutigen Computerbestandes in diesen Typklassen stehen wird. Dabei wird gerade dem Minicomputer und dem Prozessrechner eine überproportionale Zunahme im kommerziellen Anwendungsbereich vorausgesagt. Diese Hardwarevoraussetzungen werden zu Systemkombinationen neuer Art führen. Diese Systemlösungen, die sich besonders auch für Mittel- und Kleinbetriebe eignen, werden wiederum durch veränderte organisatorische Konzepte und entsprechende Softwarerealisierungen maßgeblich bestimmt. Eine starke Nachfrage nach Softwareberatung muß hier in den nächsten Jahren erwartet werden."