Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.2007

Der interaktive Projektor

Wie Kindermann stellt nun auch Eiki einen Beamer mit interaktiver Whiteboard-Funktion vor. Der Clou ist, dass ein teures Whiteboard dabei nicht nötig ist.

Von Klaus Hauptfleisch

Der "LC-XIP2000" von Eiki ist ein portabler LCD-Beamer, der über eine spezielle Software ohne Whiteboard interaktive Präsentationen zulässt. Grundgedanke der Lösung ist laut dem japanischen Hersteller, eine einfache, günstige und flexible interaktive Präsentationsmöglichkeitkeit zu schaffen. Interaktiv heißt, dass mittels eines Telekopzeigestabs und eines Zeigestifts in die Anwendung eingegriffen werden kann. So lassen sich über die Light-Pen-Software Menübefehle eingeben oder Anmerkungen und Zeichnungen in die Präsentation einfügen, wobei diese dann nicht nur an der Wand oder auf der Leinwand zu sehen sind, sondern auch in der Anwendung am PC oder Laptop verankert werden. Der Vortragende kann somit auch in der Präsentation zurückgehen, ohne dass die Notizen verschwunden sind.

Extrem-Weitwinkelobjektiv

Der Projektor selbst bietet eine XGA-Auflösung, eine Lichtleistung von 2.500 Ansi-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 500:1. Die Bilddiagonale reicht von 1,02 bis 7,62 Metern, für die interaktive Nutzung wird aber eine Bilddiagonale von 1,27 bis 3,81 Metern empfohlen. Das Zoomverhältnis des Extrem-Weitwinkelobjektivs mit 0,7x-Conversion-Lens geht von 1,02:1 bis 1,22:1. Damit sind auch XXL-Projektionen in kleinen Seminarräumen möglich. Kann der Beamer nicht ideal zur Leinwand aufgestellt werden, kommt die digitale Keystone-Korrektur mit +/-30° vertikal zum Tragen.

Unterstützt werden alle gängigen TV- und Video-Standards einschließlich NTSC und HDTV 1080i. An Eingängen vorhanden sind 2 x D-Sub 15-pin (RGB analog, einer mit Komponenteneingang), 1 x RCA-Komposit, 1 x S-Video, 1 x USB vom Typ B, 1 x Audio und 1 x Mini DIN 8-pin (RS232-kompatibel), an Ausgängen 1 x Audio und 1 x D-Sub 15-pin (RGB analog) für den Anschluss eines zusätzlichen Monitors. Die Leistungsaufnahme liegt bei 250 Watt, im ECO-Modus bei 210 Watt. Das Gewicht ist mit 3,3 Kilogramm durchaus tragbar. Als Systemanforderungen empfohlen werden mindestens Windows 2000 mit SP2, Intel Pentium IV, 256 MB Arbeitsspeicher, 30 MB Festplattenspeicher, CD-ROM-Laufwerk und ein USB-2.0-Port.

Im Lieferumfang enthalten sind alle benötigten Kabel (einschließlich RGB, S-Video, RCA-Video, Audio und USB), eine Infrarotfernbedienung mit Laserpointer, ein Luftfilter, ein Teleskopzeigestab und ein Zeigestift mit Tragetasche sowie zwei CD-ROM-Disks für die Bedienungsanleitung und die Light-Pen-Driver-Software.