Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1977 - 

Distributed Measurement Network (DMN) bei Tesdata:

Der "Kleine", der nur für "Große" taugt

MÜNCHEN (uk) - "Auf der Systems treffen wir eher Entscheidungsträger und Budgetverwalter von EDV- Großinstallationen als auf Fachkongressen wie ECOMA, wo nur Technicals anzutreffen sind", begründet Tesdata-Geschäftsführer Hans Däuble die Präsenz seiner Firma mit Meßcomputern für Jumbo- Rechner auf der Systems. Zwar sind die Tesdata Meß- und Analysesysteme (MS) selbst "nur" Minicomputer, ihre Anwendung wird aber erst "bei Anlagen von 370-158- Größe aufwärts wirtschaftlich", grenzt Däuble gegen Mittelklasse- Rechner ab. So zeigt der Marktführer im Bereich der MS-Systeme in München unverdrossen seine neueste Produktentwicklung, die - zumindest dem Namen nach - dem Systems- Motto nahekommt: Distributed Measurement Network (DMN). Bei diesem Meßnetzwerk- Konzept interpretiert und verarbeitet das zentrale Analyse- und Steuerungssystem die Daten und Werte von dezentral installierten MS- Systemen. Däuble sieht derartige Verbund-Leistungsmessung überall dort wirtschaftlich eingesetzt, wo Großanwender mit auf mehrere Orte verteilter Computer- Intelligenz arbeiten. "Mindestens drei Prozent vom Hard-/ Software-Budget jährliche Einsparung oder anders ausgedrückt, Amortisierung der 150 000 - 500 000 Mark Anschaffungskosten nach einem Jahr" konkretisiert Däuble den Wirtschaftlichkeits-Aspekt.