Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1993

Der letzte Grossrechner

MUENCHEN (hp) - "Die Dinosaurier haben 340 Millionen Jahre ueberlebt. Der Grossrechner existiert erst seit 50 Jahren. Ihn wird es sicher bis ins Jahr 4000 geben", antwortet Reinhard Pellet, Geschaeftsfuehrer von SNIs Buerokommunikations-Division, auf die Frage, wann der letzte Mainframe in Deutschland vom Netz gehen werde. Der Geschaeftsfuehrer der Gupta Technologies GmbH, Helmut Wilke, gibt dem DV-Fossil noch Perspektiven bis zum Jahr 3000, Deutschlands Microsoft-Chef Jochen Haink datiert das Ende des Mainframe-Zeitalters auf 2100. Karl Pohler, Sprecher der Geschaeftsleitung bei der Computer 2000 AG, glaubt zwar prinzipiell an die friedliche Koexistenz von Client-Server-Architekturen und Hosts, allerdings nur fuer einen kurzen Zeitraum. Spaetestens im Jahr 2000 sei die Grossrechneraera zu Ende. Der Geschaeftsfuehrer von Novell Deutschland, Willy Soehngen, will sich zeitlich nicht festlegen, meint aber, den hartnaeckigsten Mainframe-Liebhaber zu kennen: "Der letzte Grossrechner steht bei Siemens."